30. April 2014

GASTFAMILIE!!! *-*

Eben habe ich die seit langen erhoffte E.mail von AIFS bekommen in der ich die ersten Informationen meiner Gastfamilie bekommen. Ich werde mein Jahr im wunderschönen Texas verbringen, genauer gesagt in Dallas. Die Familie hat keine weiteren Familienmitglieder, allerdings werde ich wahrscheinlich ein Doubleplacement bekommen, da weiß ich aber noch nichts genaues. Die volle Palette an Info's werden mir in ein paar Tagen per Post zugeschickt :)

26. April 2014

Was ist bis jetzt passiert?

Alsooo, im April 2013 habe ich mich nach Organisationen für ein Auslandsjahr erkundigt. Wir waren bei der Agentur für Arbeit und dort habe ich einen gewaltigen Stapel an Bröschüren und Katalogen bekommen. Die folgende Woche habe ich mir diese alle genau angeschaut und schließlich meine zwei Favoriten ausgesucht: AIFS und Ayusa Intrax. Dann habe ich mich bei beiden parallel beworben, was sich im Nachhinein als nicht so klug herausgestellt hatte, weil ich gleichzeitig zwei Bewerbungen ausfüllen musste. Vorher hatte ich noch ein Gespräch bei AIFS (das Ayusa Gespräch wäre zwei Wochen später gewesen) und danach hatte ich so ein gutes Gefühl, dass ich das Ayusa Gespräch abgesagt habe und mich endgültig für AIFS entschieden habe. Doch bis dahin hatte ich schon einiges für die Bewerbung bei Ayusa gemacht, was ich schließlich in den Müll pfeffern musste... Dazu kam, dass meine Englischlehrerin schon ihren Teil ausgefüllt hatte und eine Woche später kam ich zu ihr und hab ihr gesagt, dass sie das nochmal machen muss - für AIFS...sie war nicht gerade begeistert. Die folgenden Monate habe ich meine Bewerbung geschrieben und sie schließlich, nach 4 Arztbesuchen, im September 2013 abgeschickt. Dann kamen noch ein paar Verbesserungsvorschläge und ich musste ein fünftes Mal zum Arzt rennen, doch schließlich wurde sie endlich in die USA geschickt. Dann habe ich laaaange nichts von AIFS gehört. Bis dann eine E.mail, genau an meinem Geburtstag kam: Ich dachte schon es wäre meine Gastfamilie und dann lese ich in der Betreffzeile: "Happy Birthday". Naja das warten geht weiter. Inzwischen sind 2 Infobriefe angekommen und nachstes Wochenende am 03.05.14 habe ich mein Vorbereitungstreffen in Leipzig - ich freue mich riesig.

Warum ich mich letztendlich für AIFS entschieden habe:

AIFS ist eine der größten Organisationen in Deutschland und die Partnerorganisation AYA in Amerika ebenfalls. Von Anfang an hat AIFS einen sehr seriösen Eindruck gemacht, der Katalog ist spitze und man bekommt auch zahlreiche Informationen daraus. Dazu kommt das die Orientation Days kostenlos sind, wenn man sich bis zum 31.01.14 bewirbt. Meine E.mails wurden bis zu meiner Entscheidung gegen Ayusa immer zuverlässig und ausführlich beantwortet und das werden sie immer noch. Dennoch möchte ich betonen das ich auch bei Ayusa immer freundlich beraten wurde, aber letztendlich musste ich mich ja entscheiden. Nach einigen Internetrecherchen wurde mir klar, dass  bei jeder Organisation negative Erlebnisse von Au Pairs und Austauschschülern vorkommen, man kann es bei einer so großen Anzahl von Schülern eben nicht allen recht machen und so entschied ich mich schließlich für AIFS - und bis jetzt bereue ich meine Wahl kein bisschen. 

Bis Bald!