20. Juli 2014

Flugdaten!!! :)

Heute wurde ich darauf hingewiesen, dass bereits unsere Flugdaten online sind. Also wollte ich übereifrig über das Handy nachschauen, aber in dem Dorf wo ich gerade war gab es extrem langsames Internet...deswegen bin ich schnell nach Hause gefahren und habe am Computer geschaut.

Ich konnte mit Freuden feststellen, das mein Wunsch-Zubringerflug geklappt hat, und ich auch ab Frankfurt fliege, was mir wirklich zusagt, weil das ein wirklich schöner Flughafen ist :) Ich werde am 19.08. gegen 14.00 Uhr in New York landen und dann geht es ja erst einmal ins Hotel. 3 Tage später werde ich am späten Nachmittag in Dallas landen, wo mich meine Gastfamilie abholen wird!

Die Schule habe ich auch geschafft und mit jedem Tag steigt die Aufregung, oder viel mehr die Vorfreude...jede Info die ich bekomme ist ein weiteres Puzzleteil für meinen Traum und die Tatsache, dass ich jetzt meine Flugdaten kenne, macht die ganze Sache wieder ein großes Stück realer!

Liebe Grüße!

Eddy

-- noch 29 Tage bis zum Abflug --

19. Juli 2014

Kreditkarte und Telefonkosten

Hallo ihr Lieben,

Heute sind es tatsächlich nur noch 30 Tage, also genau einen Monat, bis zum Abflug nach New York. Wahrscheinlich hatte ich deswegen das Bedürfnis einen Post zu schreiben, mein letzter ist ja auch schon eine Weile her :D Ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht welches Zahlungsmittel ich in den Staaten benutzen will. Ich habe zwar eine EC-Karte (mit Maestro-Logo), allerdings fallen mit dieser erhebliche Kosten an, wenn ich Geld abheben möchte. Deswegen habe ich mich entschieden eine Prepaid-Kreditkarte zu beantragen. Die Prepaid-Karten sind für Jugendliche zugelassen, weil man sie nicht überziehen kann, sie funktionieren nicht mehr, wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist, so kann man keine Schulden machen. Alle anderen Funktionen einer Kreditkarte bleiben aber. Trotzdem gibt es hier eine Menge verschiedener Anbieter. Ich habe ein wenig recherchiert und mich für die VISA-Karte der Landesbank Berlin (LBB) entschieden. Sie kostet 12€ im Jahr und dann kann man kostenlos im In- und Ausland, so oft wie man möchte, Geld abheben. Von meinem normalen Konto kann ich jetzt Geld auf das Konto der Kreditkarte überweisen und diese dann ganz normal verwenden. Es fallen lediglich 1,5% Provision für den Einsatz außerhalb der €-Zone an, diesen Prozentsatz gibt es bei jedem Kreditinstitut, aber wenn ich bei 100$ 1,5$ opfern muss, dann ist das kein Weltuntergang ;) Die Beantragung der Karte war wirklich einfach, ich kann euch die Prepaid-Kreditkarte der LBB nur empfehlen ;)


Und jetzt noch zu einem anderen wichtigen Thema: wie telefoniere ich in den USA, ohne pleite zu werden? Ganz klar holt sich jeder Austauschschüler eine neue Simkarte, wenn er bei der Gastfamilie angekommen ist.

UPDATE vom 23.02.2015

Ich hatte mir die Campuscard geholt, welche von meiner Organisation geschickt wurde, aber ich rate jedem davon ab diese zu benutzen. Zwar erscheinen einem 0,19€ erst mal nicht viel, aber wenn man nur 5 Minuten telefoniert, dann hat man schon fast einen Euro ausgegeben - nun kann ich euch aber versichern, dass wenn ihr das erste Mal eure Eltern aus eurem Gastland anruft, dann dauert das mindestens 30 Minuten. Mit Campuscard seid ihr dann pleite nach ein paar Wochen!! Leider merkt man das gar nicht, bevor man die saftige Rechnung zugeschickt bekommt - Monate später! Der Kundendienst ist sehr unfreundlich und nicht hilfsbereit.

Ich habe vor ein paar Monaten gekündigt, nachdem ich 100 Euro bezahlt habe, und bin auf Keep Calling umgestiegen. Das ist eine Internetseite und die bieten unglaubliche Raten an. Ich bezahle 1,2ct/min ins Festnetz und 3,7ct/min aufs Handy nach Deutschland! Außerdem bezahlt man im Voraus (man hat dann ein Guthaben) und hat immer alles bestens im Blick. Ich nutze es schon seit ein paar Monaten und es funktioniert einfach super! Das ist etwas was ich wirklich jedem empfehlen kann, wenn man mal keine Lust/Zeit für Skype hat.

BLEIBT FERN VON DER CAMPUS CARD!!!

Liebe Grüße!

Eddy

-- noch 30 Tage bis zum Abflug --