Reisen

Bevor ich die Entscheidung getroffen habe, ein Auslandsjahr zu machen, war ich schon ein paar Mal im englischsprachigen Raum unterwegs, teils auch für längere Zeit.

2010: 3 Wochen Schüleraustausch in Manila (Philippinen)
Mit gerade einmal 12 Jahren bin ich für 3 Wochen in ein Land gegangen, was 18 Flugstunden
entfernt liegt. Dort habe ich einer Gastfamilie gewohnt und eine deutsche Schule besucht. Es war eine sehr aufregende und gleichzeitig aufschlussreiche Zeit. Wir haben dort die Slums besucht und erstmals habe ich gesehen, wie gut es uns in Deutschland eigentlich geht.




2012: 2 Wochen Sprachreise nach Irland
Von der Schule angeboten und von ESF finanziert, bin ich für gerade einmal 130€ für 2 Wochen nach Irland gekommen. Wir haben dort wieder in einer Gastfamilie gewohnt und eine Sprachschule besucht. An den Wochenenden haben wir Ausflüge gemacht. Eine großartige Zeit.




2013: 5 Tage Klassenfahrt nach London
Nach einer scheinbar endlosen Busfahrt angekommen, hatten wir auch in England Gastfamilien, waren in London und Brighton, sind mit dem London Eye gefahren und waren im Dungeon und schließlich zu WICKED im Theater...dann war die Zeit auch vorbei.



2014: Urlaub 9 Tage USA (Michigan)
Mein wohl schönstes Erlebnis: Gemeinsam mit meiner Mom flogen wir in den Winterferien für neun Nächte nach Michigan. Während sie dort ein Seminar besucht hat, hatte ich Freizeit. Wir haben bei einer Freundin von meiner Mom gewohnt, die seit einem Jahr dort war, weil ihr Mann dort arbeitet. Als Highlight sind wir übers Wochenende nach Kanada gefahren um die Niagarafälle, erstmals nach über 20 Jahren wieder vereist, zu besuchen. Ich war das erste Mal in den USA und wollte eigentlich gleich dort bleiben... Das Land und die Menschen machen die USA einzigartig.



Die bis jetzt längste Auslandsreise war natürlich mein Auslandsjahr 2014/15. Diese Zeit wird mich für immer prägen und hat mich verändert. Ich werde immer Freunde dort haben und eine Familie, an die ich mich wenden kann. Jeden Tag denke ich daran zurück